Hier geht es zum

 Antiquariat Neue Kritik

 Stöbern Sie in Tausen-
 den von Büchern.

 

 

 

 

Datenschutz

Hannoversche Schriften Band 5

Hannoversche Schriften Band 5

Transformation der Arbeit

 

Hrsg. von Detlev Claussen, Oskar Negt und Michael Werz

181 Seiten
13,5 x 21,0 cm
Englische Broschur
ISBN 978-3-8015-0358-1
15,– €

 bestellen

 

Die allseits sichtbaren Veränderungen der Arbeitswelt werfen die Frage nach der Funktion der Arbeit in zeitgenössischen Massen-gesellschaften auf. Sie geht seit langem über die menschliche Bedürfnisbefriedigung hinaus, Arbeit ist zur zentralen Vermittlungs-instanz geworden. Doch ist in den vergangenen drei Jahrzehnten das Verschwinden der »Verausgabung von menschlichem Hirn, Muskel, Nerv, Hand« aus dem Produktionsprozess allgegenwärtig geworden. Diese Formveränderungen der Arbeit sind nur ein Moment der tiefgreifenden Erosionskrise moderner Gesellschaften, die das goldene Zeitalter der Wohlfahrtsstaatlichkeit hinter sich lassen.

 

Aus dem Inhalt

Moishe Postone: Zur Kategorie der Arbeit. Anmerkungen zur Reformulierung Marxscher Kategorien

Eric Oberle: Arbeit, Gesellschaft und das Problem der Rationalität

im Silicon Valley

Victor Zaslavsky: Die russische Arbeiterklasse nach dem Zerfall des Sowjetsystems

Oskar Negt: Arbeit, Krieg und menschliche Würde

Kerstin Jürgens: Die Janusköpfigkeit der Arbeitszeitflexibilisierung. Plädoyer für eine nachhaltige Arbeitskraftpolitik

Otfried Mickler: Arbeitsverhältnisse in der Telekommunikation. Trends und Widersprüche in der Organisation von Wissensarbeit

Christine Morgenroth: Depressive Dynamik in der Arbeitslosigkeit

Achim Seifert: Das Recht der Arbeit im Wandel. Paradigmen des Arbeitsvertrags in der neueren Geschichte des deutschen Arbeitsrechts

zurück... drucken...