Hier geht es zum

 Antiquariat Neue Kritik

 Stöbern Sie in Tausen-
 den von Büchern.

 

 

 

 

Datenschutz

Im Kreis
Anka Grupinska

Im Kreis

Gespräche mit jüdischen Kämpfern

 

Aus dem Polnischen von Esther Kinsky

256 Seiten
13,5 x 20,5 cm
Mit zahlreichen Abbildungen
gebunden
ISBN 978-3-8015-0266-9
25,– €

 bestellen

Autor / Pressestimmen
 

»Im Kreis« ist eine Zusammenstellung von acht Interviews der polnischen Journalistin Anka Grupinska mit Überlebenden des Warschauer Ghettoaufstandes.

 

Die Geschehnisse um den Aufstand im April 1943 werden aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der direkt Beteiligten dargestellt. So entstehen aufschlussreiche Bilder von der »Innenperspektive« des Warschauer Ghettos, von der Bewältigung der Erniedrigung und der Unterdrückung sowie von der Entschlossenheit, sich zu behaupten und zumindest die Art des Sterbens zu bestimmen. Für die Leser wird nachvollziehbar, welche Bedeutung der Aufstand noch heute für das Selbstbewusstsein der Juden hat.

 

Die Gespräche werden durch einen ausführlichen Anmerkungsapparat vervollständigt, der vorwiegend auf polnischem, englischem und hebräischem Quellenmaterial basiert. Das Buch schließt mit den Biographien fast aller im Text erwähnten Personen.

Pressestimmen

Als sorgfältig ediertes Dokument wird der Gesprächsband »Im Kreis« die flüchtige Tageskonjunktur überdauern. Wer etwas von diesem Jahrhundert der Massenvernichtung und seiner spezifischen Geschichte in Polen begreifen will, der sollte diese Interviews lesen.

Detlev Claussen, Frankfurter Rundschau

 

Es sind unpathetische, fast bescheidene Erzählungen von Tapferkeit und Mitmenschlichkeit im Angesicht der drohenden Vernichtung.

Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

 

Anka Grupinskas »Im Kreis« ist zeitlos. Es ist ein Buch, in dem acht Überlebende des Warschauer Ghettoaufstandes zu Wort kommen. Über sie wird nicht geschrieben: Sie erzählen selbst - abgeklärt, fast zynisch wie Marek Edelman, der sich im Interview gegen jede Verklärung des Aufstandes wehrt; mit einer großen Offenheit wie Szmuel Ron oder Adina Blady Szwajger.

Südwest Presse

zurück... drucken...